Balanciergurt – Slackline

Slacklines – Seiltanz alsTrendsport

In den Parks der Städte sieht man sie immer häufiger – die Slackliner. Im Pinzip ist Slacklining dem Seiltanzen verwandt, aber durch moderne Materialien ist es einfacher in Aufbau und Technik und auch barfuß möglich.
Ein Gurtband wird mit einer Ratsche zwischen zwei festen Punkten, z.B. Bäumen gespannt. Anfänger beginnen in geringer Höhe. Auf dem Band kann nun balanciert und gelaufen werden. Könner machen Sprünge, Saltos und Handstand sogar in großen Höhen.

Hier ein tolles Video vom Slackline-Worldcup in Australien

 

Slackline heißt:

– aktiv sein in freier Natur
– bewegen aus eigener Muskelkraft
– den eigenen Körper spüren
– an Grenzen gehen
– dem Leben begegnen
– Spaß haben.

Eine Sonderform der Slackline ist der Freewalker. Das ist ein Set, mit dem das Spannen einer Slackline auch ohne Bäume möglich ist.

Zwei Schwerlast-Bodenanker werden in den Boden geschraubt, durch 2 stabile Holzböcke wird die Slackline auf ca. 50cm Höhe gehalten.

Gerade Kinder haben beim Slacklinen schnell Erfolg. Durch Ihre Unbeschwertheit lernen sie die ersten Schritte sehr leicht. Wir haben spezielle Lines ausgesucht, die einen schnellen Lernerfolg versprechen, damit die Kinder lange Spaß am slacklinen haben. Wir verkaufen Slacklines der Marken Gibbon und Slackstar.